Messe-Wahnsinn + Neuzuänge # 3/2014

Donnerstag, März 13, 2014

Hallo ihr Lieben, 


wie versprochen, mein Messe-Bericht.  

Vorab: Ich bin auch ohne große Planung gut klargekommen. Mein Freund und ich waren um ca. 10:25 Uhr am Messegelände und sind dann erstmal alle 4 Hallen abgelaufen und haben uns einen Überblick verschafft (Halle 1 mit der Manga-Comic-Convention haben wir ausgelassen, weil es uns beide von vorneherein nicht wirklich interessiert hat). Dabei haben wir schon mal die ganzen Leseproben eingesackt sowie einige Programmhefte mit bald neu erscheinenden Büchern mitgenommen. Ich war ja - wie vorgestern schon erwähnt - noch nie auf der Buchmesse. Wir haben einfach in Halle 4 gestartet und ich muss gestehen, dass ich es am Anfang ein bisschen unübersichtlich fand. Ich wusste nicht so recht, wo ich langlaufen soll und da ich ein Orientierungssinn wie eine Tomate habe, wusste ich irgendwann nicht mehr, welchen Gang ich schon gelaufen war und welchen nicht. Aber egal, wir sind trotzdem einfach immer weiter gelaufen und haben schließlich sogar alles gefunden/gesehen. Anschließend haben wir uns durch Halle 2, 3 und 5 durchgewühlt. Besonders toll fand ich dabei den Stand vom Droemer Knaur Verlag: 




Die Stände der anderen Verlage waren auch schön und hatten tolle Bücher zu bieten, allerdings haben die mich immer alle an eine Art Buchhandlung erinnert (was ja grundsätzlich niemals schlecht ist!) Droemer Knaur war aber der einzige Verlag (soweit ich das überblickt habe) der die Bücher so schön hochgestapelt hat. Vom Boden bis (fast) zur Decke nur Bücher - ein Traum.

Eigentlich wollten wir dann ein Kaffee trinken. Leider haben wir jedoch nirgends einen freien Platz gefunden. Es ist jetzt nicht so, dass es keine Möglichkeit gab, sich einen Kaffee zu holen. Es scheiterte dann tatsächlich an den Sitzmöglichkeiten. Entweder gab es erst gar keine oder es waren nur 10 Tische vorhanden, die natürlich allesamt immer besetzt waren. Bei einer Messe mit mehreren tausend Leuten vielleicht nicht so optimal durchdacht. Naja gut, dann halt kein Kaffee und auf ging der 2. Durchlauf. Diesmal wollte ich Bücher kaufen! Ein Messerabatt gab es zwar nicht, aber das war mir eigentlich auch relativ egal, da ich die Bücher ja so oder so gekauft hätte. Letztendlich fiel es mir aber doch schwerer als gedacht, mich zu entscheiden. Ich hab all die tollen Bücher gesehen, die auf meiner Wunschliste stehen und dazu auch noch viele neue tolle Bücher entdeckt, die ich bisher so gar nicht beachtet habe. Aber es nützt ja nichts - ich musste mich ja entscheiden. 5 Bücher habe ich dann im Endeffekt gekauft. Da ja gerade mal Monatsmitte ist (also fast..) wollte ich mein Konto nicht zu sehr ausreizen. Diese Bücher sind es letztendlich geworden: 



Belitz und Benkau waren für mich eh von Anfang ein Muss, seitdem ich von den Büchern wusste. Das Hochzeitsversprechen habe ich gekauft, weil ich die Bücher von Sophie Kinsella immer wieder toll und lustig finde und ich ja bekanntlich auf solchen Liebeskram stehe. Die Bestimmung und Ich versprach dir die Liebe waren dann mehr so die Spontan-Käufe. Die Bestimmung stand schon etwas länger auf dem Wunschzettel. Ich wusste jedoch nicht, dass dies bereits als Taschenbuch erschienen ist. Als ich es dann beim Goldmann Verlag gesehen habe, wusste ich, dass ich es einfach mitnehmen muss. Als Hardcover hätte ich es (heute) sicherlich nicht gekauft, nachdem ich Himmelsfern und Vor uns die Nacht schon als Hardcover erstanden habe (ich bin ja eigentlich zu geizig für Hardcover-Bücher, deswegen waren zwei heute schon die "Schmerzgrenze" :P). Tja und Ich versprach dir die Liebe habe ich dann bei Bastei Lübbe gesehen. Den Titel habe ich schon mal gehört, aber mich nicht weiter damit beschäftigt. Heute habe ich mir dann den Klappentext durchgelesen und dann wusste ich: Das Buch ist bestimmt wahnsinnig traurig aber ich muss es unbedingt lesen! (warum auch immer ich auf den Gedanken komme, dass ich ein trauriges Buch lesen muss...?!). 

Vier Hallen und knappe 5 Stunden später haben wir die Messe dann wieder verlassen. Ich glaube für meinen Freund als Lese-Muffel hat das dann auch vollkommen gereicht ;)

Jetzt noch ein kurzer Überblick über meine Leseproben (ich hoffe es ist einigermaßen zu erkennen): 

   

 


Sobald ich die Leseproben durch habe und ich davon irgendwas ganz besonders toll fand, lasse ich es euch natürlich wissen :) 
Zusammenfassung
Viele Menschen. Viele tolle Verlage. Viel zu viele tolle Bücher. 
31 Leseproben. 9 Programmhefte. 2 Zeitschriften. 5 neue Bücher. Und um 126,35 € ärmer (2x Eintritt, Parkgebühr, 2x Crêpes, 5 Bücher + anschließendes Essen bei McDonald's).

Für mich persönlich ein gelungenes und aufregendes erstes Messe-Jahr. Nächstes Jahr bin ich definitiv wieder dabei. Und dann mit Sicherheit sogar mehr als nur einen Tag :) 
Wer von euch war denn auch auf der Messe und wie fandet ihr es? 


Liebe Grüße, Ela

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Schöne Fotos.
    Toll auch, dass dein Freund mitgegangen ist, obwohl er nicht (so gerne) liest.
    Da bin ich ja froh, dass mein Mann gerne liest.
    Danke für deinen Beitrag (wir waren übrigens auch noch auf keiner Messe).
    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön :) Der Besuch auf der Messe lohnt sich echt, es ist wirklich interessant und spannend. Aber wir waren eigentlich auch nur da, weil Leipzig "nur" ca. 95 km von uns entfernt ist. Ansonsten hätte mein Freund sich sicherlich geweigert ;)

      LG & schönes Wochende euch
      Ela

      Löschen
  2. ohhhh wie schade ich will nächstes Jahr mit und da ich deine mama bin springt bestimmt auch noch ein buch bei für dich raus raus hihiiiiiii

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Frage und jede Meinung. Schön, dass du hier vorbeigeschaut hast :)

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2014 - 2016 Elas Leselounge