Rezension | K. Bromberg - Driven. Geliebt

Dienstag, Juli 07, 2015

Heyne | 597 Seiten | Band 3 | Taschenbuch | 8,99 EUR

Achtung Fortsetzung! Spoilergefahr zu Vorgängerbänden!

Was wärst du bereit für jemanden zu geben, ohne den du nicht leben kannst?
Du lebst für den einen Moment, der dein Leben bestimmt. Wenn er gekommen ist, musst du all deine Ängste überwinden, gegen deine inneren Dämonen ankämpfen, das Gift aus deiner Seele verbannen – oder du verlierst alles, was dir lieb ist.

MEINE MEINUNG

" 'Beziehungen sind niemals einfach. Sie sind Schwerstarbeit, und manchmal sind sie grausam, aber gerade dann kann man am meisten über sich selbst lernen. Und wenn sie funktionieren', ich mache eine Pause und sehe ihm eindringlich in die Augen, 'dann fühlen sie sich an, als würde man nach Hause kommen.' " S. 148

 Ich erinnere mich nur allzu gut an den bösen Cliffhanger am Ende von Band 2. Und deswegen wäre es zu leicht gewesen, Rylee und Colton jetzt einfach ihr Glück zu gönnen. Die Handlung von Band 3 ist einfach gestrickt, denn es geht hauptsächlich um die Liebe von den beiden Protagonisten sowie die Entwicklung ihrer Beziehung. Ihr Happy End ist irgendwo am Ende des Tunnels, doch bevor sie den erreichen, müssen beide erstmal endgültig ihre Vergangenheit aufarbeiten. Zudem müssen unglaublich viele Hürden überwunden werden. Spannend ist der Abschlussband der Driven-Trilogie allemal, auch wenn ich es ab einem Zeitpunkt einfach zu überdramatisiert fand. Natürlich zeigt es, wie stark die Liebe von Colton und Rylee wirklich ist, wie sie sich dadurch festigt, aber so viele Proben hätte ihre Beziehung nicht gebraucht, weswegen ein Schicksalsschlag weniger gereicht hätte. 

Colton und Rylee bekommen ihre endgültige Tiefe verpasst. Colton läuft zwar nicht mehr ständig weg, sobald Probleme auftauchen, aber angemessen verhält er sich nicht auch. Er stößt Rylee von sich, kann noch immer nicht richtig kommunizieren, auch wenn er es mittlerweile wenigstens versucht. Trotzdem merkt man die Gefühle, die er Rylee entgegenbringt und um eine Zukunft mit ihr zu haben, stellt er sich endlich seiner Kindheit. Es war schön seine endgültige Wandlung mitzuerleben. Etwas schade fand ich, dass der leicht arrogante, draufgängerische Bad Boy, der er in Band 1 war, nicht mehr ganz zu sehen ist. Aber das ist oft so bei diesen Büchern. Rylee wurde erneut einige Male von Colton verletzt und davongestoßen. Aber sie ist hartnäckig und beweist, wie stärker, mutiger und trotziger sie gegenüber Colton geworden ist. Und das muss sie auch, wenn sie an seiner Seite bestehen will. Rylee ist ein Charakter, der einfach perfekt zu Colton passt. Sehr angetan war ich übrigens von Coltons bestem Freund Beckett, der schon in Band 2 immer mal wieder zur Sprache kam. Er ist der derjenige der Colton in den richtigen Momenten den Kopf wäscht und die Meinung sagt und sich das auch noch erlauben kann. Beckett ist ein echter Freund und Colton und Beckett beweisen, dass es so was wie "Männerliebe" unter Freunden doch gibt.

Am Schreibstil von K. Bromberg gibt es auch hier nichts auszusetzen. Es ist flüssig und trotz der Probleme teils unterhaltsam zu lesen. Auch Colton bekommt erneut eine Stimme, weswegen gerade bei ihm seine Gefühle und Wandlung gut zur Geltung kommen. Die erotischen Szenen waren auch hier wieder zu genüge da, aber es ist nichts unbedingt neues passiert, was man nicht schon aus den ersten zwei Teilen kennt. Das Ende war sehr kitschig, gerade das letzte Kapitel und der Epilog waren ein bisschen zu viel, und wenn ich so eine Aussage schon tätige, will es was heißen.

FAZIT
"Driven. Geliebt" war eindeutig besser als sein Vorgänger. Colton und Rylee mussten lange kämpfen für ihr Glück, haben es aber zum Happy End geschafft.  Die Charaktere bekommen ihren endgültigen Tiefgang und zeigen ihre Entwicklung. Alles in allem ist "Geliebt" ein solider Abschlussband, der trotz zu stark dramatisierter Handlung zu überzeugen weiß.

4/5 Punkte

REIHENINFORMATION
The Driven Trilogy
Band 1: Driven. Verführt | Band 2: Driven. Begehrt | Band 3: Driven. Geliebt

You Might Also Like

0 Kommentare

Ich freue mich über jeden Kommentar, jede Frage und jede Meinung. Schön, dass du hier vorbeigeschaut hast :)

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.

© 2014 - 2016 Elas Leselounge